C-Falter im Emsdettener Venn

Derzeit reden alle vom Eichenprozessionsspinner und den von ihm ausgehenden Gefahren. Bei uns im Emsdettener Venn gibt es den mangels Eichen zum Glück nicht, dafür aber jede Menge anderer liebenswerter Gesellen, z.B. den C-Falter.

Klingt sehr interessant, denn welcher Schmetterling kann schon ein „C“ falten? Und vor allem, warum?

Nehmen wir die Spannung mal ein wenig raus, denn das „C“ wird nicht gefaltet oder sonstwas, sondern ist eine kleine, weiße Zeichnung an den Außenflügeln des ausgewachsenen Objektes.

 

Was ihn sonst noch auszeichnet? Er fliegt in 2 Generationen und überwintert, sodass man ihn im zeitigen Frühjahr schon sehen kann. Die Flügelspannweite beträgt 40-50mm, während die Raupen immerhin 30mm auf den Zollstock bringen würden (falls man sie denn drauflegte).

Die Weibchen legen ungefähr 250 Eier separat auf potentielle Futterpflanzen wie Hasel, Ulme, Brennnessel ab; die Jungraupen leben also folglich als Einzelgänger, nach 6 Wochen sind sie ausgewachsen.

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich bis ca. dem 66 Breitengrad in Europa, Nordafrika, Asien und Japan.  Aber so weit in die Ferne brauchen Sie garnicht reisen – Sie können ihn gerne hier bei uns im Venn besuchen und nebenbei auch noch nachschauen, was es dort sonst noch zu entdecken gibt 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.