Rückschau Naturforschertag im Venn

Über dem Emsdettener Venn ist oft ein Regenbogen zu sehen – warum also nicht auch mal einen Tag mit Regenbogen-Schülern verbringen? Es handelt sich dabei allerdings nicht um himmlische Zauberlehrlinge, sondern ganz bodenständige Schüler der 4. Klasse der Steinfurt/Borghorster Regenbogenschule. Diese nutzen schon seit einigen Jahren die Gelegenheit, sich an ihren Naturkundetagen unter fachkundiger Führung unseres Ludwig Klasing im Moor umzuschauen. Geben wir ihm – gleichsam einem Reporter – direkt das Wort:

Ein wunderschöner Morgen, die Sonne kam langsam hervor, ein leichter Tau auf den Spinnennetzen – das Wetter konnte also nicht besser sein. Die mit Becherlupen ausgerüsteten Kinder der Klasse 4  wollten so das Emsdettener Venn erforschen. Unterwegs zum Hochmoor überquerten mehrere Rehe den Hindenburgdamm – ein toller Auftakt. Vorbei an dem Bruchwald erreichten wir den Lehrpfad auf dem Moor und entdeckten sofort die ersten Spinnen. Genau dafür waren die Lupen gedacht: So liessen sich die prachtvollen Muster und tollen Farben der Marmorierten- und der Vierfleck-Kreuzspinnen bestaunen. Aber auch die Wespenspinnen mit ihrer wespenähnlichen Färbung waren am Lehrpfad noch zu finden. Sie werden bald sterben, sobald sie ihre Kokons fertig haben. Ein Junge entdeckte sogar die große Raupe vom Eichenspinner, die einmal zu einem Nachtfalter werden wird. Die Wald-Mooreidechsen auf dem Holzgeländer am Lehrpfad nutzen ebenfalls die letzten Sonnenstrahlen, um sich aufzuwärmen. Weiter ging es zum Aussichtsturm, wo man einen eindrucksvollen Ausblick über das gesamte Areal hatte. So endete der eigentlich viel zu kurze Vormittag mit den Kindern und gab ihnen das gute Gefühl mit, eine Menge erlebt und erforscht zu haben.

Dem ist nichts hinzuzufügen – oder fast, denn als Dankeschön gab es noch ein selbstgemaltes Bild der Exkursion. Was will man mehr?

Die nächste Generation von Venn-Enthusiasten steht offenbar bereit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.