Auswirkungen der Trockenheit im Venn

Auch der Herbst hat bislang nicht das gehalten, wofür er früher unter anderem stand: Wind bzw. Sturm und vor allem: Regen. Obwohl die ausgetrockneten Torfstiche im Emsdettener Venn alles andere als ästhetisch wirken sind auch sie letztlich nur direkte Nachweise des Klimawandels, der mittlerweile selbst von Herrn Trump als „existent“ bezeichnet wird. Zum Glück lässt Weiterlesen…

Vortrag über das Venn am 31.10.2018

Hallo zusammen, klar, nichts geht über einen Besuch im Venn. Aber wenn das Wetter mal nicht taugt und man sich trotzdem – zudem sachkundig – schlaumachen möchte? Kein Problem, Vennfuchs Ludwig Klasing hält am Mittwoch, dem 31.10.2018, unter dem Titel „Flora und Fauna im Emsdettener Venn“ einen Vortrag in der Stadtbibliothek, Kirchstr. 40. Punkt 19.30h Weiterlesen…

Exkursion der Holthausener Landfrauen

Fast ist es ja schon doppelt gemoppelt: Landfrauen, die das Emsdettener Venn – also ein besonders schönes Stück Land – besuchen. Mehr als 30 Teilnehmerinnen aus Laer-Holthausen trafen sich mit unserem – trotz der Überzahl von Frauen furchtlosen  – Ludwig Klasing am 12.10.2018 beim Wanderpilz an der Neuenkirchener Str. Sie nutzten das wunderbare Oktoberwetter, um Weiterlesen…

Heideblüte im Venn

Guten Tag, warum eigentlich früh morgens schon in einen Reisebus quetschen, um nach Lüneburg zur Heideblüte zu fahren?  Okay-okay, die dortige Gegend ist natürlich viel größer und bekannter als das Emsdettener Venn, aber andererseits: Heideblüte ist Heideblüte (die übrigens überall aufgrund der Trockenheit eher mässig ausfällt), schauen Sie sich gerne unsere Galerie an. Für Botanikfreaks: Weiterlesen…

Ende der Sommerpause

Mit der Überschrift sind natürlich nicht die just endenden Sommerferien der Kiddies gemeint. Schon beim oberflächlichen Betrachten der beiden hier gezeigten Bilder dürfte das jedem auch klargewesen sein – obwohl: die Arbeit im Emsdettener Venn erhält einen jung! Es geht vielmehr um den Start der Pflegesaison 2018/19. Im Sommer haben wir das Moor wie gewohnt Weiterlesen…

Trockenheit!!!

Die Überschrift sagt eigentlich schon genug und die 3 Ausrufezeichen dahinter stehen für sich. Wer hätte gedacht, dass es so einen Sommer geben würde? Und vor allem – welche „Schätze“ durchs Austrocknen dabei wieder zum Vorschein kommen würden? Dies alles sind natürlich Nebeneffekte des Klimawandels, doch bewahren wir  – da uns auch nichts anderes übrigbleibt Weiterlesen…

Blühstreifen

„Ja, früher konnte man sich noch sattessen! Blühende, nektarspendende Pflanzen an jedem Ackerrain, soweit man schauen konnte“. Der Schmetterling seufzt weiter: „Heute hingegen sind wir nur noch wenige und die Streifen zwischen Rain und Strasse werden zudem immer schmaler. Es würde mich nicht wundern, wenn Bayer, Monsanto & Co. nicht schon an einem Saatgut arbeiten, Weiterlesen…

NABU-Zählaktion für Insekten

„Unkraut vergeht nicht“ sagte man früher, aber Dank des Erfindungsreichtums der Glyphosat-Techniker ist das mittlerweile (leider) nicht mehr so. Und bei der Gelegenheit bleiben dann auch die in der Nahrungskette dranhängenden Vögel und Insekten auf der Strecke. So, genug geschimpft, lasst uns Taten folgen! Erstmals in diesem Jahr wird der NABU zwei jeweils einstündige Zählaktionen Weiterlesen…