Bäume


Die Deutschen lieben ihren Wald! Tut das Moor es auch? – Nein, denn jeder Baum entzieht ihm mehrere hundert Liter Wasser pro Jahr! Die Folgen können Sie sich leicht ausmalen …

Aber woher kommen die dann? Trotz der ständigen Pflegearbeiten in der Wintersaison durch Freiwillige sind sowohl die Vögel mit ihrem Kot als auch der Wind der Meinung, dass ab und an ein weitergetragenes Samenkörnchen nicht schaden kann. Auf Dauer summiert sich da so einiges …

Lange Rede, kurzer Sinn: grundsätzlich gehören ins Emsdettener Venn keine Bäume, aber wie meistens im Leben gilt auch hier: ok, sofern es im Rahmen bleibt – notfalls müssen halt Spitzhacke & Co. für Ordnung sorgen 😉

So wie im Moment: seit September 2016 wenden wir das sogenannte  „Ringeln“ an. Dabei entfernt man im Stammbereich rundherum eine Handbreit die Rinde. Die Bäume gehen dann langsam ein, bleiben aber als Ansitz für Vögel usw. grundsätzlich erhalten. Sowas nennt man dann „Kompromiss“ …

  • Für mehr Infos die Bilder bitte anklicken!

nach oben