Ende der Sommerpause

Mit der Überschrift sind natürlich nicht die just endenden Sommerferien der Kiddies gemeint. Schon beim oberflächlichen Betrachten der beiden hier gezeigten Bilder dürfte das jedem auch klargewesen sein – obwohl: die Arbeit im Emsdettener Venn erhält einen jung!

Es geht vielmehr um den Start der Pflegesaison 2018/19. Im Sommer haben wir das Moor wie gewohnt in Ruhe gelassen, damit die Brut und Aufzucht  des Nachwuchses unserer gefiederten Freunde ungestört bleibt.

Begehung der Moorfläche: Vennfüchse plus Mitarbeiter der Biologischen Station Steinfurt 28.08.2018

Das hat die Vegetation vermutlich in trügerischer Sicherheit gewogen. Als wäre es selbstverständlich ragen ihre Sprößlinge in den Himmel.  Aber das ist nun vorbei,  schon in Kürze geht es ihnen wieder an den Kragen bzw. korrekt gesprochen, die Rinde.

Am 28.08.2018 fand daher zur Vorbereitung unsere traditionelle Venn-Begehung statt. Neben der Stamm-Truppe Ludwig Klasing, Johannes Schilling, Willi Winter, Karl Achterkamp, Frank Müller (plus bessere Hälfte Friederike Lamkemeyer-Müller), Dave Riseborough (plus Partnerin Ingrid Börger), Tobias Müller, neu: Joachim Bacher fehlten krankheits/urlaubsbedingt Klaus Pleimann sowie Hermann Reinermann.

Dafür hatten wir Unterstützung von Ralf Schacke / Emsdettener Volkszeitung sowie der Biologischen Station Steinfurt, namentlich Robert Tüllinghoff sowie Bettina Wegener.

Fazit: Wir waren vor Ort sehr viele Personen – alleine das müsste doch eigentlich ausreichen, der ungewünschten Flora schon mal einen gehörigen Schrecken einzujagen …

P.S. In der Emsdettener Volkszeitung vom 30.08.18 steht auch was dazu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.