Elfte Auflage NABU-Wintervogelzählung

Freunde der Nacht, machen wir es kurz: die nächste Entkusselungsaktion im Emsdettener Venn am 16.01.2021 findet coronabedingt nicht statt. Punkt. Aber Nichtstun kommt natürlich nicht in Frage –  es gibt im Naturschutz genug zu tun! So drängt es sich geradezu auf, die angeordnete Selbstisolation mit einer Stunde der Wintervögel vom 08. bis 10. Januar sinnvoll Weiterlesen…

Der Maskenmann

Manchmal sitzt er einfach nur da und schaut einem gefühlt oft stundenlang beim Entkusseln zu. Nein, ich rede hier nicht von unserem Kolonnenführer (der selber natürlich auch aktiv ist), sondern von einem etwa amselgroßen Vogel mit charakteristischer schwarzer Augenbinde  – dem Raubwürger. Dieser ist in halboffenen Gegenden wie Mooren (aha – Emsdettener Venn!), Weideflächen, Streuobst-Wiesen Weiterlesen…

Meuchelmörder im Venn

Tja, eigentlich sollte heute die Ankündigung der nächsten Entkusselungsaktion für den 12.12.2020 veröffentlicht werden. Aber wie schon beim letzten Termin hat ihn Covid-19 quasi “ermordet”. Was uns aber direkt dazu verleitet, flugs einen passenden Artikel einzustellen:   “Oh nein – Meuchelmörder! Und dann auch noch in der Mehrzahl … Dabei ist es im Emsdettener Venn Weiterlesen…

Doppelwahl zum “Vogel des Jahres”

Ja, ich weiß: Eigentlich hätte spätestens heute der erwartete Aufruf zur Entkusselungsaktion am 21.11. rausgehen sollen. Doch Corona macht uns leider einen dicken, fetten und fiesen Strich durch die Rechnung … Aber es gibt genug andere Themen, beispielsweise die Doppelwahl zum “Vogel des Jahres”: Einmal die in den USA, wo es zum Glück gelungen ist, Weiterlesen…

Aufruf zum Klima-Streik am 25.09.2020

Hallo zusammen, bedrückenderweise ist es wohl so: man kann sich im Naturschutz vor Ort (z.B. beim Entkusseln des Emsdettener Venns) engagieren, Unterschriftenlisten ausfüllen usw., dies alles ändert aber bestenfalls regional etwas. Nur die Entscheidungsträger an den großen Hebeln – die Politiker – können wirklich etwas bewirken und brauchen ab und zu ein Weckruf. Das geht Weiterlesen…

Artenvielfalt? Gerne auch rückwirkend!

“Na, wo ist denn gleich das neue Auto-Prospekt, ach ja, hier:  … können Sie bei allen Arten von SUV’s unter einer Vielfalt von Sitzbezügen wählen. Beispielsweise den hochmodischen, gelauchten Pelz vom Pandabären-Baby oder – für den gehobenen Geschmack – das handgewalkte Zwerchfell einer gebänderten Rohrdommel …  Äh, Stewart, bringen Sie mir doch zwischendurch noch so Weiterlesen…

Highlander im Venn

“Stopp!” – Bevor Sie nun aufgrund der Überschrift mit Fotoapparat plus Autogramm-Notizblock ins Venn heizen: Christopher Lambert, der Hauptdarsteller aus dem 1986er Kultfilm “Highlander” ist nicht da – und er kommt auch nicht! Diesmal geht es vielmehr um Schottische Hochlandrinder – die wiederum sehr wohl bei uns anzutreffen sind: Einfach den Weg am Aussichtsturm einige Weiterlesen…

NABU-Insektensommer 2020, Teil 2

Fangfrage: “Was haben Sie in der ersten Juniwoche gemacht?” “Ey Alter, blöde Frage; da war ich auf Corona-Party am Ballermann. Kuscheliges Gedränge, keine Schutzmasken – dafür aber laute Mucke und Eimer-Saufen bis zum Abwinken. Mir ist heute noch übel, so schön schlecht war mir!” “Wie lief’s denn mit der Infektionsgefahr?” “Yoh, Mann, wird doch alles Weiterlesen…

Hungrige Gäste aus Fernost

“Im Emsdettener Venn gibt’s doch gar keine Buchsbaumzünsler!” Gut erkannt, aber wenn ja, wären deren ca. 5 cm langen, gelbgrünen, schwarzpunktierten Raupen zumindest schon arg dezimiert. Unsere heimische Vogelwelt, namentlich Spatzen, Kohlmeisen und Buchfinken – teils auch Wespen, rücken ihnen nämlich vermehrt auf die sprichwörtliche Pelle. Nachdem unsere Vögel in sterilen privaten Schotterwüsten sowie Landwirtschaft Weiterlesen…