Auf und Ab

Manche Blogs möchte man garnicht schreiben – muss es dann halt aber doch. So wie diesen hier: Es geht um die Wasserstandspegel im Emsdettener Venn. Nachdem die Torfstiche schon 2018 fast komplett ausgetrocknet waren, scheint sich dieses Phänomen nun im Folgejahr nahtlos zu wiederholen. Apropos „Phänomen“: Es ist natürlich garkeins und heisst schlicht und ergreifend: Weiterlesen…

Zahlenspiele

Wenn man es genau nimmt ist die Überschrift eigentlich falsch, denn die Resultate der NABU-Gartenvogelzählung 2019 von Anfang Mai sind alles andere als ein Spiel! Zwar beherrschen „Allerweltsvogelarten“ wie der Haussperling souverän den Platz 1 und konnten sogar gegen 2018 zulegen. Andere – insbesonders insektenfressende Arten – wie Lerche (Bild oben), Kiebitz & Co. haben Weiterlesen…

NABU Insektensommer

Guten Tag, gab es vor Kurzem bei der Europawahl Gewinner und Verlierer steht zu fürchten, dass beim NABU-Insektensommer vom 31.05. bis 09.06.2019 nur Verlierer geben wird: nämlich unsere heimische Insektenwelt.  Diese hat Dank privater „Steingärten“, Wegfall von Blühstreifen und vor allem Gülle- plus Glyphosat-Dauerberieselung in den letzten Jahren bekanntlich bis zu 80% ihres Bestandes eingebüßt. Weiterlesen…

Emsdettener Venn Contest

Hallo zusammen, wer schon glaubte, beim Anschauen vom European Song Contest genug schillernde Gestalten und bunte Vögel gesehen zu haben, war noch nie an einem ganz normalen Tag im Emsdettener Venn! Vor allem: die dortigen Gestalten sind nicht alle kunstvoll zurechtgestylt, sondern präsentieren sich im ganz profanen Alltagsoutfit. Da schaut man gerne auch zweimal hin Weiterlesen…

Zählaktion: Stunde der Gartenvögel

Bereits zum 15. Mal führt der NABU deutschlandweit diese Aktion durch – schließlich will man ja wissen, wie es um unsere gefiederten Gesellen bestellt ist … Also, bitte einen der Tage vom 10. – 12. Mai 2019 bereithalten – hier die notwendigen Fakten zur Aktion. Besonders aufschlußreich ist übrigens die bebilderte Hilfestellung, falls mal jemand Weiterlesen…

De Zooch kütt …

Echte Köllner werden die Überschrift mit Schaudern lesen, denn da sind garantiert einige Rechtschreibfehler drin. Sei’s drum – jedenfalls lassen sich auch die Kraniche, offenbar angesteckt vom karnevalistischen Treiben, nicht abhalten und haben ihren eigenen „Zooch“ vom Süden zurück in die Heimat angetreten.   Eine Zwischenpause haben sie – so wie sich das gehört – Weiterlesen…

Auswirkungen der Trockenheit im Venn

Auch der Herbst hat bislang nicht das gehalten, wofür er früher unter anderem stand: Wind bzw. Sturm und vor allem: Regen. Obwohl die ausgetrockneten Torfstiche im Emsdettener Venn alles andere als ästhetisch wirken sind auch sie letztlich nur direkte Nachweise des Klimawandels, der mittlerweile selbst von Herrn Trump als „existent“ bezeichnet wird. Zum Glück lässt Weiterlesen…

Vogel des Jahres 2019: Feldlerche

Eigentlich müsste es ein Grund zum Jubilieren sein – so wie früher, als die Feldlerche noch häufig und vor allem prägnant den Frühlingshimmel dominierte:  Bereits das zweite mal seit 1998 wurde sie zum Vogel des Jahres gekürt. Insider wissen natürlich, dass diese Wahl eher das Gegenteil aussagt. Der liebenswerte Bodenbrüter steht unter massivem Beschuss, genauer Weiterlesen…