NABU-Insektensommer 2020, Teil 2

Fangfrage: “Was haben Sie in der ersten Juniwoche gemacht?” “Ey Alter, blöde Frage; da war ich auf Corona-Party am Ballermann. Kuscheliges Gedränge, keine Schutzmasken – dafür aber laute Mucke und Eimer-Saufen bis zum Abwinken. Mir ist heute noch übel, so schön schlecht war mir!”

Becher-Azurjungfer. Hat trotz ihres Vornamens noch nie auf den Balearen ge-bechert!

“Wie lief’s denn mit der Infektionsgefahr?” “Yoh, Mann, wird doch alles übertrieben. Der Trump beispielsweise empfiehlt, Desinfektionsmittel zu trinken. Außerdem sind die besagten Läden mittlerweile geschlossen; ich krieg’ die Krise – Bruder …”

Gut, lassen wir das mal so stehen, die korrekte Auflösung der Eingangsfrage lautet übrigens: “Ich habe am Teil 1 beim NABU-Insektensommer mitgemacht.”

Und falls Sie wirklich auf “Malle” waren besteht nun die Chance, wenigstens beim zweiten Teil mitzumischen. Dieser findet vom 31.07. bis 09.08.2020 statt. Schauen Sie dabei bitte gezielt nach den gesuchten 8 Kernarten.

Auf der verlinkten Seite finden sich auch alle anderen Informationen wie Online-Eingabeformular usw.

Zeit zum Beobachten dürfte jedenfalls genug vorhanden sein; die o.e. einschlägigen “Tankstellen” sind dem Vernehmen nach für mindestens zwei Monate dicht ….