Der Schnee ist alle

“Der Schnee ist alle!” – Dieser Schreckensruf auf so mancher Promi-Party lässt sich jedoch in der Regel blitzschnell durch einen Anruf beim Lieferanten korrigieren: “Bitte nochmal 500 gr. von derselben Qualität, ja, natürlich, wieder hintenrum zur Nebentür und das vereinbarte Klopfzeichen nicht vergessen …” In der Natur draußen und somit auch im Emsdettener Venn ist Weiterlesen…

Reptil des Jahres: die Zauneidechse

Früher als “kleiner Koten” ging man gerne zum Bahndamm. Dort konnte man (pünktliche!) Züge sehen und auf dem von der Sonne erwärmten Schotter tummelten sich jede Menge Eidechsen. Beides ist leider vorbei: die Zuverlässigkeit der Züge (ich selber war 43 Jahre Bahnfahrer) sowie – ungleich tragischer – die Präsenz der Zauneidechsen. Bei uns im Emsdettener Weiterlesen…

Zählaktion: Stunde der Wintervögel 2020

Hallo zusammen, vielleicht sehen wir uns ja idealerweise schon am 18.01. zur monatlichen NABU-Freiwilligenaktion 😉 .  Aber auch am vorhergehenden Wochenende können Sie als Tierfreund bereits aktiv werden: Sie brauchen auch nicht ins Emsdettener Venn rauszufahren, sondern können direkt von zu Hause  – unserethalben beim Vernaschen der leckeren Restbestände des Weihnachtstellers – ein gutes Werk Weiterlesen…

Der Bürgermeister bedient Sie …

“Es ist noch Suppe da …” – dieser Karnevalshit wird Vielen bekannt sein. Aber diesmal ging es grundsätzlich um etwas ganz anderes: Am 21.11.2019 empfing Bürgermeister Georg Moenikes, Emsdetten, verdiente Ehrenamtliche, um Ihnen als Zeichen der Anerkennung seitens der Stadt eine Suppe zu kredenzen. Wobei es – soviel Statistik muss sein – sogar drei verschiedene Weiterlesen…

Blind zum Venn schleichen

Vor einigen Tagen gelang uns der Schnappschuss einer Blindschleiche in der Nähe des Emsdettener Venns. “Klar”, dachte ich, “Nähe – die ist doch blind und hat das Moor deshalb noch garnicht gefunden”. Was natürlich völliger Quatsch ist, denn diese bis knapp 60 cm langen Tierchen können in der Tat gut sehen. Der Name ist vielmehr Weiterlesen…

Bilanz NABU-Insektensommer 2019

Wenn wir im Amazonasgebiet leben würden, hätten wir unter den dortigen, von Profitgier “entflammten” Großgrundbesitzern mit ihrem – zumindest geistigen – Brandstifter Bolsonaro wohl keine Chance gehabt, überhaupt einen Insektensommer durchzuführen. Es sei denn natürlich, man könnte mittels forensischer Untersuchungen in der Asche der abgefackelten Regenwaldbereiche noch irgendwelche Rest-DNA ausmachen. Schlimm, dass es solche Leute Weiterlesen…

Wandel

Der grosse Wandel in der Klimapolitik der Regierung steht (leider noch) aus, aber für unseren Regionalbereich lässt sich im Naturschutz schon ein solcher vermerken – wir haben im Kreis Steinfurt eine neue NABU-Vorsitzende: Kerstin Panhoff (im Bild oben 4.v.l.), wohnhaft in Nordwalde. Sie, Ihr Ehemann plus Söhne Hermann und Theo liessen es sich nicht nehmen, Weiterlesen…

Auf und Ab

Manche Blogs möchte man garnicht schreiben – muss es dann halt aber doch. So wie diesen hier: Es geht um die Wasserstandspegel im Emsdettener Venn. Nachdem die Torfstiche schon 2018 fast komplett ausgetrocknet waren, scheint sich dieses Phänomen nun im Folgejahr nahtlos zu wiederholen. Apropos “Phänomen”: Es ist natürlich garkeins und heisst schlicht und ergreifend: Weiterlesen…

Zahlenspiele

Wenn man es genau nimmt ist die Überschrift eigentlich falsch, denn die Resultate der NABU-Gartenvogelzählung 2019 von Anfang Mai sind alles andere als ein Spiel! Zwar beherrschen “Allerweltsvogelarten” wie der Haussperling souverän den Platz 1 und konnten sogar gegen 2018 zulegen. Andere – insbesonders insektenfressende Arten – wie Lerche (Bild oben), Kiebitz & Co. haben Weiterlesen…