Zwischenbilanz Insektensommer

Wir erinnern uns: vom 31.05. bis 09.06.2019 waren wir alle aufgerufen, mal zu schauen (oder hören), was sich denn bei einem unserer Sorgenkinder, der Insektenwelt, so tut.

Mittlerweile hat der NABU erste Daten vorgelegt. Diese scheinen zu belegen, dass sich der Bestand insgesamt – allerdings auf dem niedrigen Niveau des Vorjahres – eingependelt hat. 

Auffällig hingegen sind deutliche Verschiebungen innerhalb der Gruppen. Schwebfliegen und vor allem Schmetterlinge zählen mit einem Minus bis zu 50% zu den glatten Verlierern. Dieses wird einem spätestens bei einem Spaziergang durchs Emsdetter Venn bewusst – früher ein El Dorado der Buntgeflügelten, kann man den wenigen dort derzeit anzutreffenden Exemplaren fast schon individuelle Namen geben.

Zu befürchten steht, dass auch der zweite Teil der Aktion Anfang August das Ruder nicht rumreissen wird …